Ich heiz mir richtig ein! - Wie Sie für ein angenehmes Wärmegefühl sorgen können!

Ob Heizungstausch, effiziente Wärmenutzung, Wartungsfragen, Investitionsüberlegungen oder Klimaanlagen-Check: Unsere 1a-Installateure geben Ihnen hilfreiche Tipps rund um das Thema Heizen und wie Sie für ein angenehmes Wärmegefühl sorgen können. Ganz nach dem Motto "Ich heiz mir richtig ein!" Verschaffen Sie sich hier einen Überblick zu top-aktuellen Trends, finden Sie Antworten auf Ihre Fragen und profitieren Sie von der 1a-Expertenmeinungen.

Damit auch Ihr Zuhause ein Wohlfühlort ist, stehen Ihnen die 1a-Installateure gerne für weitere Fragen zur Seite!

Vereinbaren Sie einen Termin mit einem 1a-Installateur in Ihrer Nähe

Hier finden Sie 1a-Tipps und Tricks zum Thema Heizen:

  • Heizungstausch
  • effiziente Wärmenutzung
  • Wartung
  • Investitionsüberlegungen
  • Klimaanlagen-Check
  • Erneuerbare Energie
  • aktuelle Heiz-Trends

Bad Trends 2021 - Lassen Sie sich inspirieren

Was ist 2021 im Bad angesagt? Informieren Sie sich hier über die Bad Trends 2021.


Das Badezimmer hat sich auch im Jahr 2021 seinen Ruf als Wellnesstempel und luxuriösen Rückzugsort beibehalten. Da ist es nur verständlich, dass dieses besonders schön und funktional ausgestattet sein soll. Wir verraten Ihnen hier die Bad Trends 2021.

1. Dunkle Badmöbel

Besonders 2021 sind Badezimmermöbel in dunklen Farben sehr stark gefragt. Egal ob Grau, Anthrazit oder geschwärzte Eiche, dunkle Möbelfronten verleihen Bädern ein elegantes und modernes Ambiente. Gerne werden die dunklen Möbel mit weißer Keramik kombiniert. Dieser Trend ist besonders etwas für Personen, die klare und strenge Linien lieben.

2. Licheffekte

Gerade 2021 ist das Bad mehr als nur ein Badezimmer. Es wird zur Wohlfühloase in den eigenen vier Wänden. Besonders Lichthighlights schaffen dabei ein Gefühl von Wohlbefinden und Gemütlichkeit. Den Lichtideen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Egal ob Duschsysteme mit Farblicht, LED-Spiegelschränke, Badmöbel mit Leuchteffekten oder Dusch-WCs mit Nachtlicht für mehr Sicherheit, erlaubt ist, was gefällt.

3. Holz im Bad

Ein Trend, der auch 2021 bleibt, ist Holz im Bad. Er ist sowohl bei Badmöbel, als auch bei Accessoires zu finden. Egal ob naturbelassen, dezent mit feinen Fasern oder mit Farbgebung, Holz schafft in allen Fällen ein Gefühl von Wohlbefinden. Zudem ist der Trend nachhaltig und besonders ressourcenschonend. Wer es jedoch besonders ausgefallen möchte, kann auch zu Fliesen in Holzoptik zurückgreifen. Auch wenn diese aus Keramik bestehen, so sind sie dennoch ein Eye-Catcher in jedem Badezimmer.

4. Nachhaltige Badeinrichtung

Bei diesem Trend liegt der Fokus vor allem auf ressourcensparende Badausstattung, sowohl bei der Herstellung, als auch in der Verwendung. Besonders gefragt sind vor allem innovative Umsetzungsideen. So bekommt das WC eine Wasser sparende Spülung oder spart die Badkeramik durch Lotus-Beschichtung Wasser beim Saubermachen. Auch die Armatur bekommt ein Upgrade in Sachen Nachhaltigkeit, wie beispielsweise die berührungslose, Wasser sparende Armaturenlösung Ligna von HANSA. Dank Sensor-Technik fließt das Wasser nur dann, wenn es tatsächlich benötigt wird. Der Trend geht somit 2021 ganz in Richtung Nachhaltigkeit.

5. Matte Oberflächen

„Matte Oberflächen sind der Trend im Bad.“, das weiß der Sanitärhersteller LAUFEN. Besonders den Armaturen wird so ein edles und modernes Design verliehen. Egal ob in schwarz, grau oder weiß, in Matt wird jeder Farbe Eleganz verliehen. Aber Achtung: besonders auf dunklen Oberflächen lassen sich Zahnpastaspritzer leicht erkennen.

6. Farben

Dieser Trend bietet die Möglichkeit mit Farben und Oberflächen zu spielen. Egal ob bei Badmöbel, Keramik oder Armaturen, Farbhighlights ziehen ins Bad ein. Die Firma LAUFEN setzt dabei auf Möbelfarben wie Ocker, Senfgelb und Graublau. Auch bei Armaturen gibt es Gestaltungsmöglichkeiten in den Farben Gold, Rosegold, Blassgold und Titanschwarz matt. Ebenso der Hersteller Alva legt bei der Armaturenlinie Aura den Fokus auf die Trendfarben Rosé und Schwarz. Hier ist der Individualität keine Grenzen gesetzt.

„Farbakzente im Bad liegen 2021 im Trend – Keramik in Grau-Tönen sind dabei besonders gefragt.“
(Mag. Melanie Berger, Marketing & Communication Manager Laufen Austria)

7. Offene Raumgestaltung

Voll im Trend liegt 2021 eine offene Raumgestaltung im Bad. Diese Optik wird durch freistehende Badewannen, transparente Elemente wie Hocker, offene Wandregale oder schwebende Toiletten geschaffen. Kombiniert mit Stehlampen oder großen Spiegeln wird so eine stilvolle und ausbalancierte Bad-Inszenierung kreiert. Die offene Raumgestaltung bringt eine neue Leichtigkeit, selbst in kleine Bäder.

8. Bäder ohne Fugen

Fugen Adé – denn der Trend geht 2021 in Richtung fugenfreies Badezimmer. Denn immer mehr Renovierer entscheiden sich für ein Bad ohne Fließen und damit ohne lästigen Fugen. Das bringt eine Menge Vorteile mit sich: vor allem die Badreinigung wird einem erleichtert, da auf glatten Wänden Schmutz und Kalk schlechter haften. Besonders beliebt ist diese Fugenfreiheit in Duschen, da hier die größte Gefahrenstelle für Kalkablagerungen ist.

9. Dusch-WC

Der Trend aus Asien hat nun auch unsere Bäder erreicht: Das Dusch-WC ist eine Kombination aus WC und Bidet mit einem großen Vorteil: die Reinigung mit Wasser ist hygienischer als nur mit Papier. Zudem fühlt man sich nach jedem Besuch wie frisch geduscht. Dieses Luxus-WC gibt es bereits mit allerlei Ausstattung: von einer Sitzheizung bis hin zu Wasserstrahlvariationen. Auch unterscheiden sich Dusch-WCs heute kaum noch von herkömmlichen Toiletten. So auch die Dusch-WCs Cleanet Riva und Cleanet Navia von LAUFEN.

„Dusch-WCs sind Spitzenreiter in Sachen Hygiene, sind in der gehobenen Hotellerie oft schon Standard und halten auch immer stärker im Privatbereich Einzug. Der Komfort der Intimreinigung mit purem Wasser hat sich durch stetigen technologischen Fortschritt bewährt.“
(Christian Schäfer, Vorstand LAUFEN Austria AG)

10. Freistehende Badewanne

Freistehende Badewannen sind das It-Piece in jedem Badezimmer. Sie verleiht jedem Bad optische Eleganz, braucht jedoch viel Platz. Daher ist die Kombilösung Calina von Polypex eine gute Alternative für kleine Bäder, die nicht auf Eleganz und Design verzichten wollen. Sie vereint die Form einer freistehenden Badewanne mit dem raumsparenden Vorteil einer Wandmontage.

11. SaphirKeramik

SaphirKeramik bringt das verfeinerte Raumerlebnis ins Badezimmer. Durch seine harten und formbaren Eigenschaften zugleich, lässt sich das Material in hauchdünne, doch robuste Wandungen und Formen bringen und ersetzt so 2021 die traditionelle Sanitärkeramik. Die SaphirKeramik erlaubt feine und elegante Entwürfe mit schlanken Profil, welche platzsparend, leicht und umweltfreundlich sind. Der Hersteller LAUFEN kombiniert diesen Trend in ihrer neuen Kollektion „The New Classic“ mit schlichten Badmöbeldesign.

12. Minimalistisches Design

Minimalismus ist auch im Bad gefragt. Dabei werden einfache Formen und klare Linien in funktionalen Badmöbeln und Badarmaturen umgesetzt. Bei diesem Trend sollen die schlichten Badelemente für sich sprechen. Wie bei dem Duschsystem Micra von HANSA. Hier trifft schlankes Design, reduziert auf einfache Formen, auf zeitgemäße Funktionalität. Ganz nach dem Motto „weniger ist mehr“.

13. Flache Duschwannen

Flache Duschwannen bieten nicht nur Komfort, sondern auch Sicherheit durch den barrierefreien Einstieg in die Dusche. Die rutschhemmenden Oberflächen der PlanoPlan Duschwannen von Polypex sorgen für Stabilität und Standfestigkeit auch bei nassen Badespaß.