Schliessen
      {
	"author": {
		"email": "",
		"name": "Oliver Riedel"
	},
	"categories": [
		"bath",
		"hints",
		"trends"
	],
	"description": "\"Hilfe, mein Bad ist zu klein!\" und \"Naja, da kann man eh nix machen\". Das sind oft die ersten Gedanken, wenn man neidisch auf großzügige Luxus-Badeoasen in diversen Hochglanzmagazinen blickt.",
	"image": "/repos/files/1ashop/content/Magazin/Header/kleines_bad_header.jpg",
	"pubdate": "2017-01-24",
	"tags": [
		"Kleines Bad",
		"Stauraum",
		"Bad planen",
		"WC",
		"Badmöbel"
	],
	"title": "Kleines Bad, optimal geplant"
}
    

Kleines Bad, optimal geplant

"Hilfe, mein Bad ist zu klein!" und "Naja, da kann man eh nix machen". Das sind oft die ersten Gedanken, wenn man neidisch auf großzügige Luxus-Badeoasen in diversen Hochglanzmagazinen blickt.


kleines_bad_header.jpg

Wie Sie auf kleiner Fläche Platz sparen: Mit einiger Kreativität und moderner Technik lässt sich auch im kleinsten Raum eine Wohlfühlnische zaubern, die den Alltag vergessen lässt. Der Kleinbad-Spezialist Oliver Riedel lässt zum Thema "Kleines Bad ganz groß" etwas hinter die Kulissen blicken.


Kleinbad als Wohlfühloase

Vor allem der urbane Wohnbau setzt mit starren Standards oft Grenzen. Doch mit dem richtigen Knowhow kann auch in einen kleinen Raum Freude und Wohlbefinden gezaubert werden. Aus einem Kleinbad eine Oase der Entspannung zu machen ist das tägliche Brot von 1a-Installateuer Oliver Riedel. „Viele Firmen haben mittlerweile erkannt, dass es im städtischen Bereich ein Platzproblem gibt und stellen seit Mitte der 90er Jahre Badewannen und Duschen her, die nicht dem Regelgrundriss entsprechen“, plaudert der Fachmann aus seiner Erfahrung.


Stauraum und Spiegel, ein Spiegel, der ums Eck geht, ein Spiegelschrank“, verrät Riedel eines seiner Geheimnisse. „Das hat mehrere positive Effekte. Es entsteht eine optische Täuschung, die den Raum wesentlich größer wirken lässt. Ich arbeite mit 45-Grad-Winkeln. Denn wenn ich den Raum betrete und einen schrägen Spiegel betrachte, sehe ich dreieinhalb Meter weit. Und das, obwohl der Raum nur 1 Meter 50 mal 2 Meter misst,“ so der Fachmann.


Um diese Ideen zu verwirklichen, ist eine Komplettlösung das Zauberwort! Deshalb legen viele Spezialisten Wert darauf, dass unter ihrer Federführung und Koordination alle Handwerker wie Fliesenleger oder Tischler beim Bad-Umbau zusammenarbeiten. So können gewerkeübergeifend tolle Akzente gesetzt werden.


Moderne Technologie im Bad


Heute ist es dank LED-Technik im Spritzwasserbereich möglich, individuelle Lichtstimmungen und -effekte zu erzielen. Ein dimmbares, sanftes, warmes Licht ist das ideale Setting für Abende zu zweit. Oder man macht sein Kleinbad zum Konzertsaal oder zur Disko: In der Badewanne können Aktivlautsprecher verbaut werden, die mit Bluetooth ansteuerbar sind. „Das ist nicht einmal so teuer“, weiß Oliver Riedel. Auch hier werden wieder zwei Funktionen vereint: Die gesamte Technik ist verbaut, nichts ist sichtbar, und die Badewanne wird als Schallkörper verwendet, die eine sehr gute Akustik schafft. Klar, dass es auch einen Platz für die Docking-Station gibt. All diese Möglichkeiten auf nicht einmal vier Quadratmetern? Einfach der Phantasie freien Lauf lassen!


Viel Stauraum im kleinsten Bad


Vor allem in Wohnungen mit kleinen Bädern verzweifeln manche, denn es fehlt der Platz für all das, was man für die Körperpflege und das Wohlbehagen so benötigt: Es fehlt der Stauraum! Doch wer bereits die Planung seines Kleinbades dem Fachmann überlässt, bringt auf minimaler Fläche ein Maximum an Nutzen unter. Dusche, Waschtisch und die Waschmaschine – man kann auch in einem kleinen Raum architektonisch „zaubern“.„Wenn man ein bisschen schräg denkt, sich Mühe gibt raumoptimierend zu arbeiten und sich nicht an klassische Vorgaben hält, ist vieles möglich“, weiß 1a-Installateur Oliver Riedel. Wo bereits bei der Planung und Grundausstattung ein kleiner Raum bestmöglich genutzt wird, geht es mit einigen Kunstkniffen bei der Einrichtung weiter. Natürlich müssen hier Wege abseits des Sortiments von Möbel- oder Einrichtungshäusern beschritten werden.


Individuelle Lösungen


Im Serienbereich der Möbelhäuser sind Spiegelschränke oft nur zwischen 12 und 14 cm tief, was Platzprobleme nur bedingt löst. „In Wirklichkeit kann ich sie 20 cm tief machen, das ist überhaupt kein Problem“, weiß Riedel aus jahrelanger Erfahrung, „Serienmäßig sind Schränke oft nur 60, 70 cm hoch, weil die Funktionalität dem Design folgt und nicht, wie es sein sollte, umgekehrt. Wir jedoch verwenden Spiegelschränke, die meistens 90 cm hoch sind!“ So entsteht ergiebiger Stauraum. Unter dem Waschtisch wird zusätzlich ein großzügiger Auszug eingebaut. Hier gilt es ebenfalls, individuelle Lösungen zu finden, wobei Tiefen und Höhen bestmöglich ausgenutzt werden. Unterschränke sind häufig nur 45-50 cm hoch, es ist zumeist aber genügend Platz im Bad, um Kästchen mit einer Höhe von 65-70 cm zu verbauen. „Es gibt viele sexy Möglichkeiten“, lächelt Oliver Riedel, der hier einen optischen Effekt nutzt: „Ein Spiegelschrank weitet den Raum!“


Lauert bei so viel Spiegelglas nicht der Putz-Alptraum? Auch hier zahlt sich der Gang zum Experten aus. Während bei der Möbelmarkt-Ware Griffe an einem Spiegelschrank oft fehlen, achtet der Fachmann darauf, dass bei ihm jeder Spiegelschrank damit ausgestattet ist und somit nicht direkt am Glas angefasst werden muss. Oliver Riedel: „Das sind Kleinigkeiten, die in einem Hochglanzprospekt nicht auffallen, auf die wir aber hinweisen."


WC im Kleinbad


“Für das WC in einem Kleinbad gibt es ebenfalls mehrere Lösungen: Es muss nicht immer an der Wand stehen, es kann auch in einer der Ecken hängen. Außerdem werden sehr kleine Unterputzspülkästen und Toiletten in Sonderformaten angeboten, die eigens für beengte Platzverhältnisse entwickelt wurden. „Man muss nur wissen, wo man sie herbekommt“, meint 1a-Installateur Oliver Riedel mit einem Augenzwinkern. Vieles ist möglich. Mit einem kreativen Fachmann an Ihrer Seite wird auch das kleinste Bad zum Raumwunder.


kleines-bad-ganz-groß_übersicht.jpg
Installateur Peter Riedel GmbH
Oliver Riedel
Peter Riedel GmbH
Ennsgasse 7-11, A-1020 Wien
Tel.: 01/728 05 58
E-Mail: bureau@riedel.co.at
Website: http://www.riedel.co.at

Ihr 1a-Installateur in Ihrer Nähe

Weitere Artikel