Schliessen
      {
	"author": {
		"email": "",
		"name": "Ing. Christoph Marcik"
	},
	"categories": [
		"hints"
	],
	"description": "Ist Ihr Zuhause schon frostsicher? Wenn die Temperaturen unter die Frostgrenze sinken, sollten alle Wasserleitungen im Außenbereich sowie solche ohne entsprechende Dämmung entleert werden.",
	"image": "/repos/files/1ashop/content/Magazin/Header/HEADER_Fotolia_19.png",
	"pubdate": "2017-02-09",
	"tags": [
		"Frost",
		"Wasserschaden",
		"Wasserleitung",
		"Leitung entleeren"
	],
	"title": "Einfache Maßnahmen gegen Frostschäden"
}
    

Einfache Maßnahmen gegen Frostschäden

Ist Ihr Zuhause schon frostsicher? Wenn die Temperaturen unter die Frostgrenze sinken, sollten alle Wasserleitungen im Außenbereich sowie solche ohne entsprechende Dämmung entleert werden.


HEADER_Fotolia_19.png

Leitungen entleeren


Wasserleitungen im Garten, in Kleingartenanlagen, auf Dachterrassen und in Wochenendhäusern sollten rechtzeitig kontrolliert und entleert werden. Schließen Sie dafür als Erstes die Wasserzuleitung zum Wasserhahn. Sie können das Absperrventil meist im Haus finden, in der Nähe des Außenwasserhahns. Dort sollte sich auch der Ablasshahn befinden. Schließen Sie zunächst das Absperrventil, und öffnen Sie dann hintereinander den Außenwasserhahn (im Garten oder Außenbereich) und den Ablasshahn. Achtung: Ein Kübel hilft, das austretende Wasser aufzufangen. Sollte die Leitung nicht mit durchgehendem Gefälle verlegt sein, kann es auch erforderlich sein, die Außenwasserleitung mit Druckluft auszublasen. Bitten Sie hier Ihren 1a-Installateur um Unterstützung. Wenn die Leitung zur Gänze entleert ist, drehen Sie die Ventile wieder zu, schließen den Wasserhahn aber nicht komplett.


Kontrolle zum Beginn der kalten Saison


Doch nicht nur Leitungen mit Außenanschluss sind betroffen. Auch im Gebäudeinneren können die Temperaturen unter Null sinken. Wenn Teile des Hauses nicht ausreichend beheizt werden, kann das Wasser auch im Innenbereich in den Wasserrohren gefrieren. Schließen Sie dauergekippte Kellerfenster oder sorgen Sie bei Bruch für einen zeitgerechten Austausch. Als Eigentümer eines Hauses sollten Sie die Heizung immer zumindest etwas aufgedreht halten: Öffnen Sie die Raumthermostate zumindest bis zur Frostschutzstufe. Ein regelmäßiger Blick auf den Wasserzähler verhindert unliebsame Überraschungen.


Professionelle Hilfe im Schadensfall


Der nächste Winter kommt bestimmt!

Wenn Sie alle Vorsorgemaßnahmen rechtzeitig umgesetzt haben, ist ein Wasseraustritt unwahrscheinlich. Sollte bei Ihnen aber doch ein Schaden aufgetreten sein, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie baldigst einen 1a-Installateur in Ihrer Nähe. Wir erledigen die fachgerechte Sanierung für Sie!


Fotolia_119955406_XS_200px.jpg
Installateur Kurt Marcik GmbH
Ing. Christoph Marcik
Kurt Marcik GmbH
Weyrerstraße 1, A-3340 Waidhofen an der Ybbs
Tel.: 07442/522 78-0
E-Mail: christoph@marcik.at
Website: http://www.marcik.at

Ihr 1a-Installateur in Ihrer Nähe

Weitere Artikel